Wednesday, der 29 Mai 2024
 
 
Sie befinden sind hier: Startseite > Regiothema

Autarkie durch Sonnenkraft? Photovoltaik – RegioGespräch mit Stephan Echle, Gengenbach

Energie wird zusehends zum kostbaren Gut. Strompreise steigen stetig an und werden für Privatleute und Gewerbetreibende zum schwer kalkulierbaren Risiko. Lesen Sie heute, was Sie unternehmen können, um dieser Entwicklung gelassen ins Auge zu sehen. Unser heutiger Interviewpartner ist passionierter Experte bezüglich Solarstrom. Stephan Echle (63) aus Gengenbach berät mit seiner Firma Photovoltaik Ortenau rund um das Thema Stromerzeugung mittels Sonnenkraft und zeigt Lösungen auf, die jeder Immobilienbesitzer kennen sollte.



Wir fragen Stephan Echle, wie man als Privatperson oder Gewerbetreibender von der Sonnenkraft profitieren kann? Er ist sofort in seinem Element und sprudelt mit Wissen und Erfahrung los:



“Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Sonnenenergie zu nutzen und somit Stromkosten zu sparen. Eine davon ist die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach. Hierbei wird durch den Einsatz von Solarzellen aus der Strahlung der Sonne elektrische Energie erzeugt, welche dann ins eigene Netz eingespeist werden kann. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich an einem Solarkraftwerk zu beteiligen und so gemeinsam mit anderen Investoren in eine größere Anlage zur Erzeugung von grünem Strom einzusteigen – das ist aber nicht sein Business, so Echle.



Regio: Das klingt alles sehr interessant! Aber wie sieht es denn mit den Kosten aus? Ist das nicht ein teures Vergnügen?



Stephan EchleStephan Echle: Natürlich muss man bei der Investition in eine Photovoltaikanlage zunächst einmal Geld in die Hand nehmen. Allerdings sind diese Kosten mittlerweile deutlich gesunken und können oft über Förderprogramme des Staates abgedeckt werden. Zudem sollte man bedenken, dass sich eine solche Anschaffung langfristig rechnet – schließlich produziert sie über viele Jahre hinweg kostenlosen Strom! Alle Teile einer fachgerecht installierten Anlage haben lange Garantiezeiten. Wir sprechen hier von 10 bis bei den Solarmodulen bis zu 30 Jahren. Das hat der Eigentümer immer eine Planungssicherheit. Restrisiken, wie ein Unwetter, versichert die Gebäudeversicherung. 



Der Überschuss an selbstproduzierter Elektroenergie wird ins öffentliche Netz eingespeist und vom Netzbetreiber vergütet - je nach Größe Ihrer PV-Anlagen bis maximal 10 kWp erhalten Sie eine Einspeisevergütung von aktuell 8,2 Cent pro kWh, darüber gibt es 7,1 Cent pro kWh bis zur Größe von 40 kWp. Ab Inbetriebnahme der Anlage ist diese Einspeisevergütung für 20 Jahre staatlich garantiert.



Regio: Das klingt wirklich vielversprechend! Gibt es denn noch weitere Vorteile?



Stephan Echle: Ja, auf jeden Fall. Durch den Einsatz von Solarstrom kann man nicht nur Kosten sparen und unabhängiger vom Stromnetz werden – man leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz!



Ich freue mich immer wieder darüber zu sehen wie viele Menschen sich mittlerweile für erneuerbare Energien begeistern können und stehe gerne beratend zur Seite! Es ist wichtig, dass wir uns alle bewusst machen, welche Auswirkungen unser Energieverbrauch auf die Umwelt hat. Mit der Nutzung von Solarstrom können wir einen großen Beitrag zum Klimaschutz leisten und gleichzeitig unsere eigenen Kosten senken. Ich hoffe, dass immer mehr Menschen sich für diese nachhaltige Art der



Energiegewinnung entscheiden werden und ich ihnen dabei helfen kann, ihre individuellen Bedürfnisse zu erfüllen. Denn jeder kann etwas tun – auch mit kleinen Schritten kommen wir gemeinsam voran!



Was muss ich in speziell in der Ortenau beachten, wenn ich darüber nachdenke in eine PV Anlage zu investieren? 



Zunächst einmal ist es wichtig, sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten zu informieren. In der Ortenau gibt es immer wieder regionale Förderungen von Städten und Gemeinden. Das kostet den Interessenten nur einen Anruf bei seinem Bürgermeisteramt. Seit diesem Jahr spart sich der Käufer die vollen 19% Mehrwertsteuer auf die komplette Anlage incl. Montage und dann gibt es noch den KfW-Kredit „KFW 270“, den Mieterstrom und die BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude). Auch sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Art von PV-Anlage für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist. Hierbei spielen Faktoren wie Ihr Stromverbrauch, Größe des Daches, Ausrichtung und Neigungswinkel eine wichtige Rolle. Der Ortenaukreis hat dabei den großen Vorteil, zusammen mit Bayern die meisten Sonnenstunden aufzuweisen und ist damit für Solartechnik besonders attraktiv und auch lukrativ.



Handwerker OrtenauEin weiterer Aspekt ist die Wahl des richtigen Installateurs. Es empfiehlt sich hierbei, auf erfahrene Fachbetriebe zurückzugreifen, um eine fachgerechte Installation sowie Wartung Ihrer Anlage sicherzustellen. Wir bei Photovoltaik Ortenau, bieten hier alles aus einer Hand, mit einem Elektrofachbetrieb, der sich auf die Installation von Photovoltaik Anlagen spezialisiert hat, bereits Tausende Anlagen betriebssicher gebaut und entsprechende Kapazitäten hat um schnell, pünktlich und sauber zu liefern. Alles aus einer Hand bedeutet bei uns auch, wir kümmern uns auf Wunsch um den gesamten “Papierkram” wie Anträge oder Abnahmen und dergleichen.



Neben diesen praktischen Überlegungen sollte man auch bedenken: Eine PV-Anlage bedeutet nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz und Einsparungen bei den Stromkosten – sie kann auch ein wertvolles Investment in die Zukunft sein. Denn durch steigende Energiepreise wird Solarenergie immer attraktiver werden.



Insgesamt gilt also: Wer langfristig denkt und bereit ist in erneuerbare Energien zu investieren, tut nicht nur etwas Gutes für unsere Umwelt, sondern profitiert auch selbst davon! Zudem ist es wichtig zu erwähnen, dass eine PV-Anlage auch einen positiven Einfluss auf den Wert Ihrer Immobilie haben kann. Potenzielle Käufer werden sich über die Möglichkeit freuen, ihren eigenen Strom zu produzieren und somit unabhängiger von Energieversorgern zu sein.



Ein weiterer Vorteil einer Solaranlage ist ihre Langlebigkeit. In der Regel halten sie mindestens 20 Jahre (eher länger) und benötigen nur wenig Wartungskosten. Somit können Sie langfristig Geld sparen und gleichzeitig Ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten.



Regio: Lohnt eine solche Investition auch für Gewerbetreibende?



Absolut! Gerade für Unternehmen kann eine PV-Anlage ein großer Vorteil sein. Nicht nur können sie dadurch ihre Energiekosten senken und somit langfristig Geld sparen, sondern auch ihr Image verbessern. Immer mehr Kunden legen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz – durch die Nutzung erneuerbarer Energien können Sie als Unternehmen hier punkten.



Zudem gibt es in vielen Ländern staatliche Förderprogramme oder Steuervorteile speziell für Gewerbetreibende, die in erneuerbare Energien investieren. Somit ist eine PV-Anlage nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch wirtschaftlich attraktiv.



ZeichnungInsgesamt lässt sich also sagen: Eine Investition in eine PV-Anlage lohnt sich sowohl für Privatpersonen als auch für Gewerbetreibende. Es handelt sich um eine nachhaltige und zukunftsweisende Entscheidung, von der wir alle profitieren werden – finanziell wie ökologisch!



Abschließend kann gesagt werden: Eine Investition in eine PV-Anlage lohnt sich nicht nur finanziell, sondern auch ökologisch gesehen. Durch die Nutzung erneuerbarer Energien tragen wir dazu bei, unsere Umwelt nachhaltiger zu gestalten und uns von fossilen Brennstoffen unabhängiger zu machen – ein wichtiger Schritt für eine bessere Zukunft!



 




"Selbstverantwortung ist der Weg zur Freiheit, Autarkie ist das Ziel."



Ralph Waldo Emerson




 



Regio: Bin ich mit einer Photovoltaik Anlage bei einem Stromausfall autark? 



Bei den meisten bisher in Deutschland installierten PV-Anlagen schaltet sich der Wechselrichter der Anlage automatisch ab und die Anlage kann somit keinen Strom mehr liefern.



Allerdings gibt es auch Lösungen durch ein sogenanntes Backup- beziehungsweise Ersatzstromsystem für PV-Anlagen. Dafür wird ein geeigneter Wechselrichter in Verbindung mit einem Batteriespeicher installiert, der überschüssige Energie speichert. Fällt der öffentliche Strom tagsüber aus, schaltet das System sekundenschnell um und Ihr Haus versorgt sich auf allen 3 Phasen vom Dach. Passiert das nachts, kommt der Strom aus Ihrem Batteriespeicher. Dieser wird so berechnet, dass er Ihr Haus über die Nacht bringt. Mehr muss er auch nicht, denn am nächsten Tag wird er wieder neu geladen. So können Sie wichtige Geräte wie Pumpen, z. B. für die Ölheizung, Kühlschränke, Gefrierschränke und Licht weiterhin betreiben.



Es lohnt sich also auch in diesem Fall, über eine Investition in einen Batteriespeicher nachzudenken – insbesondere wenn man bedenkt, dass extreme Wetterereignisse aufgrund des Klimawandels immer häufiger auftreten werden.



Insgesamt bietet eine PV-Anlage viele Vorteile: Sie sparen Geld beim Stromverbrauch sowie Steuern ein; leisten einen Beitrag zum Umweltschutz; erhöhen den Wert Ihrer Immobilie; haben langfristig geringere Kosten als herkömmliche Energienutzer*innen – und können sogar im Falle eines Blackouts noch von Ihrem eigenen Solarstrom profitieren!



Regio: Herr Echle, Sie sind, erlauben Sie uns die Formulierung, ein “Ortenauer Urgestein”. Verheiratet, fünf Kinder und bereits einmal Opa. Was verbindet Sie mit der Regio?



Echle: Ich bin in Offenburg geboren und aufgewachsen. Bis auf zwei Jahre Freiburg, ein ganzes Leben hier. Wir leben in einer Region, wo andere Urlaub machen. Traumhafte Landschaft, günstiges Wetter, gutes Essen. Zudem sind hier Freunde und Bekannte, man ist mal eben in Frankreich oder in der Schweiz, unsere Lage ist einfach die beste! Und nicht zu vergessen: Wir haben die meisten Sonnenstunden!



Vielen Dank für diese spannenden Einblicke in die Welt der Sonnenenergie.



Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Photovoltaik Ortenau.