Wednesday, der 29 Mai 2024
 
 
Sie befinden sind hier: Startseite > Regiothema

Esther Busch, Heilpraktikerin – Ein Leben für die Gesundheit!

Unser heutiges Interview führt uns nach Offenburg in den kleinen Stadtteil Bühl. Dort befindet sich die medizinische Naturheilpraxis und Ernährungsberatung der Heilpraktikerin und Gesundheitsexpertin Esther Busch (56). Sie ist eine ganz besondere Frau, engagiert sich mit Leib und Seele, fast rund um die Uhr, für Ihre Patienten. Sie, werte LeserInnen, erfahren in diesem Bericht, dass für jedes Symptom ein Kraut gewachsen ist und Sie sich proaktiv um Ihre eigene Gesundheit kümmern können.



Esther BuschDoch beginnen wir mit der Geschichte ganz vorn: Esther Busch wurde 1967 in Basel geboren. Ihr Vater war dort als Konditormeister tätig. Bald jedoch zog die Familie nach Riegel am Kaiserstuhl, von wo Ester Buschs Vater stammt. In Riegel wuchs sie naturnah auf. Ihr Vater war sehr Pflanzen affin. Die damals noch kleine Esther, wuchs in einer Familie auf, in der es einfach normal war, dass Medizin und Gesundheit, wenn vonnöten, immer aus der Natur kam. Der Vater, heute noch gesund im stolzen Alter von 84, schwor vorrangig auf Beinwell. Wenn etwas “zwickte oder zwackte”, gab’s Salben, Umschläge, Tees oder Tinkturen immer auf Pflanzenbasis.



Einmal, so erinnert sich Ester Busch, hatte sie sich, bei einem Sturz, das Knie mit einer tiefen Wunde verletzt. Der Vater machte einen Beinwellverband und wenige Tage später war die Wunde deutlich besser. Doch immer wieder platzte der Wundschorf auf und das sah die alte Nachbarin. Schimpfend ermahnte diese dann den Vater: “Wenn Ihr jetzt ned Honig druff machsch, dann mach’ ich’s, gell!” Mit etwas Imkerhonig war die Wunde im Nu völlig verheilt. 



Schlimm empfand das junge Mädchen, als in Riegel eine Apotheke eröffnete und alle Kinder, die dort mit den Eltern Medizin kauften, mit einem roten Kirschlutscher herauskamen. Wie sehr hätte sie sich so einen roten Lutscher gewünscht. Heimlich betete sie: “Es muss doch eine Krankheit geben, für das keine Pflanze, kein Kraut gewachsen ist.” – Sie hat bis heute noch keinen der roten Kirschlutscher aus der Apotheke bekommen.



Das sind nur einige wenige, von vielen prägenden Erlebnissen der heutigen Heilpraktikerin Esther Busch. Sie wuchs mit der Pflanzenheilkunde auf und sehr früh stellte sich Ihr Interesse an gesunder Ernährung und verschiedenen Ernährungsformen ein. Nach der Schulzeit machte Esther Busch in Lahr eine Ausbildung zur Krankenschwester. Einsätze auf verschiedenen Stationen des Krankenhauses, gaben Ihr einen breiten Einblick in die Schulmedizin.



Die Aromatherapie (Ätherische Öle zu therapeutischen Zwecken) war dann Esther Buschs Einstieg in ein intensives Beschäftigen und Lernen der Inhaltsstoffe und Wirkungsweisen der Heilpflanzen. Sie gab bereits vor über 30 Jahren Aromatherapie-Kurse. Vor etwa 15 Jahren starteten sie Kurse über Heilpflanzen, gab monatlich Kräuter-Erlebnisabende, verschiedenen Kochkurse sowie  Gewichtsmanagement-Kurse. Esther Buschs Expertenwissen ist so umfassend, sie kann aus dem Stegreif einen ganzen Abend begeistert und praxisnah über nur eine Pflanze sprechen.



Durch ihr Interesse an einem ganzheitlich wirksamen Gesundheitskonzept folgten dann sukzessiv die verschiedenen Ausbildungen. Zunächst eine Ausbildung zur Gesundheits- und Ernährungsberaterin, später hat sie das Heilpraktiker Studium, beim Gesundheitsamt in Freiburg, erfolgreich bestanden.



Eingeschlossen in ihrem Behandlungsspektrum ist auch die psychotherapeutische Tätigkeit.



Seit nunmehr zwölf Jahren ist Esther Busch nun in eigener Praxis in Offenburg tätig und gibt passioniert Ihr Wissen aus dieser langjähriger Praxis in Kursen, Vorträgen, Seminaren und in Büchern weiter.



Sie erinnert uns ein wenig an eine Mischung aus dem früheren “Dorfdoktor” und den “weisen Kräuterhexen” des Mittelalters. Paracelsius oder Hildegard von Bingen wären wirklich stolz auf Ihr Wirken.



Sie liebt, was sie tut und gibt wirklich alles. Das Spektrum Ihrer Arbeit und auch das Ihrer Beratung und Hilfestellung ist enorm. Der jüngste Patient, aktuell, ist etwa eine Woche alt, ein Neugeborenes, der älteste Patient über 90 Jahre alt. Alle gesellschaftlichen Schichten gehen bei Ihr ein und aus und sie macht da keinen Unterschied, ob gebildet, reich oder akademisch klug – Ihr Motto: “Jeder Mensch hat das Recht auf Gesundheit und er darf darauf vertrauen, dass ich auf dem aktuellen Stand des Wissens bin.” So gehören Fortbildung, Weiterbildung und lebenslanges Lernen zu Ihrem Zusatzprogramm, für das Sie in der Regel jeden eigenen Urlaubstag oder freien Tag investiert. Ihre ersten Patienten bestellt Esther Busch ab 7 Uhr morgens, der letzte geht meist etwa um 20 Uhr abends. Werktäglich, wohlgemerkt!



Und weil Ihr das dann offensichtlich noch nicht reicht, arbeitet sie ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz (DRK Kreisverband Offenburg)  in der Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) und macht dort phasenweise die Einsatzleitung. Das bedeutet Notdienst, rund um die Uhr!  Die psychosoziale Akuthilfe von Betroffenen wird von Kriseninterventions- oder Notfallnachsorge-Diensten übernommen. Alles ehrenamtlich. Keinen Cent, noch nicht mal eine Aufwandsentschädigung nimmt Ester Busch dafür. Wir sprechen in der Praxis von Einsätzen an Sonn- oder Feiertagen oder mitten in der Nacht, bei Themen wie Suizid, schweren Verkehrsunfällen, Bränden, zumeist mit Schwerverletzten oder Toten. Hut ab an dieser Stelle für alle ehrenamtlichen Helfer im Ortenaukreis!




“Gesundheit ist der größte Reichtum.”



Deutsches Sprichwort




Kommen wir gegen Ende zum Spektrum Ihrer Arbeit. Gut die Hälfte Ihre Behandlungen sind Krebspatienten. Dabei legt Esther Busch besonderen Wert darauf, dass sie komplementär zusammen mit den Schulmedizinern am Wohl der Patienten arbeitet. Sie ist bei den umliegenden Ärzten sehr angesehen und zwei klassische Hausärzte (Allgemeinmediziner) machen sogar in Ferien- bzw. Weiterbildungszeiten für Sie die Vertretung.



Therapien Esther BuschSchwerpunkte, in der ganzheitlichen Naturheilpraxis der Heilpraktikerin Esther Busch, sind:  Stoffwechselstörungen, Unverträglichkeiten, naturheilkundliche Krebsbegleitung, Allergien.



Ihre Therapieansätze sind Gespräche, Ernährung, Bewegung und die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)



Weitere Praxisschwerpunkte: Fachpraxis für Darmgesundheit und Ernährung, Epigenetik-Coach, Kinder- und Frauennaturheilkunde und die Schwerpunktpraxis für komplementäre Onkologie, Ernährungstherapie, Physikalische Therapien, Aromatherapie (Ätherische Öle zu therapeutischen Zwecken), Bewegungstherapie, Manuelle Therapien, allgemeine Naturheilverfahren zur Ursachenbeseitigung, Ausleitung und Entschlackung, Gesprächstherapie, Psychotherapie, Burn-out-Prophylaxe, AD(H)S-Therapie, komplementäre Onkologie – naturheilkundliche Krebstherapie. Dazu kommt Umweltmedizin und als Besonderheit personalisierte Ernährung nach Genetik (Nutrigenomic).



Ganz besonders am Herzen liegt der vierfachen Mutter von heute erwachsenen Kindern, das Wohl der kleinen Patienten. Im Wartezimmer hat sie extra einen großen Spielbereich eingerichtet. Die Kinder lieben sie und durch Ihre einfühlsame Art haben Jungs und Mädchen bei Ihr noch nicht einmal Angst vor einer Spritze.



Des Weiteren unterstützt sie die betriebliche Gesundheitsvorsorge bei Ernährungsfragen, gibt Rückenschulungen und macht Gewichtsmanagementkursen. Bei Interesse an Vorträgen, Seminaren oder Kursen, gerne auch in Vereinen, Frauengemeinschaften u. ä., freut Esther Busch sich auf Ihre Kontaktaufnahme. Die hilfreichen Bücher und Publikationen von Esther Busch finden sie auf der Homepage.



Wer ganz spontan Zeit hat und Esther Busch in ganz besonderer Umgebung erleben mag, vom  9. - 14. Juli 2023 findet in wunderschöner Umgebung in Freudenstadt ein Basenfasten Wochenkurs statt.



Wir bedanken uns bei Esther Busch für das beeindruckende RegioGespräch und den tiefen Einblick in ihre wertvolle Arbeit rund um das Thema Gesundheit.